Gastaufnahme- und Vermittlungsbedingungen Haus Panoramablick

1. Vertragsabschluss:

1.1 Für alle Buchungsarten gilt:

a) Grundlage des Angebotes des Gastgebers und der Buchung des Gastes sind die Beschreibung der Unterkunft und die ergänzenden Informationen in der Buchungsgrundlage soweit diese dem Gast bei der Buchung vorliegen.

b) es wird darauf hingewiesen, dass nach den gesetzlichen Vorschriften (§ 312g Abs. 2 Satz 1 Ziff. 9 BGB) bei Beherbergungsbetrieben, die im Fernabsatz ( Briefe, Kataloge, Telefonanrufe, Telekopien, E-Mails, über Mobilfunknetz versendete Nachrichten sowie über Rundfunk und Telemedien) abgeschlossen wurden, kein Widerrufsrecht besteht.

1.2 Für die Buchung, die mündlich, telefonisch, schriftlich, per E-Mail oder per Telefax erfolgt gilt:

a) Mit der Buchung bietet der Gast dem Gastgeber den Abschluss des Gastaufnahmevertrages verbindlich an.

b) Der Vertrag kommt mit dem Zugang der Annahmeerklärung beim Gast zustande, die keiner Form bedarf, mit der Folge, dass auch mündliche und telefonsiche Bestätigungen für den Gast rechtsverbindlich sind.

c) Unterbreitet der Gastgeber auf Wunsch des Gastes oder eines Auftraggebers ein spezielles Angebot, so liegt darin, abweichend von den vorstehenden Regelungen, ein verbindliches Vertragsangebot des Gastgebers an den Gast vor. In diesen Fällen kommt der Vertrag, ohne dass es einer entsprechenden Rückbestätigung durch den Gastgeber bedarf, zu Stande, wenn der Gast dieses Angebot ohne Einschränkungen, Änderungen oder Erweiterungen durch ausdrückliche Erklärung, Anzahlung, Restzahlung oder Inanspruchnahme der Unterkunft annimmt.

2. Rücktritt und Nichtanreise

2.1 Im Falle des Rücktritts oder der Nichtanreise bleibt der Anspruch des Gastgebers auf die Bezahlung des vereinbarten Aufenthaltpreises bestehen.

2.2. Nach den von der Rechtssprechung anerkannten Prozentsätzen für die Bemessung ersparter Aufwendungen, hat der Gast an den Gastgeber die folgenden Beiträge zu bezahlen, jeweils bezogen auf den gesamten Preis der Unterkunftsleistungen ( einschließlich aller Nebenkosten) jedoch ohne Berücksichtung von Kurbeiträgen.

Bei Ferienwohnungen / Unterkünften ohne Verpflegung: 90 %

2.3. Der Absschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung wird dem Gast dringend empfohlen.